Mittwoch, 23. Januar 2013

Heidijäckchen und dies und das...

Heute gibt es keinen MMM für mich. Ich habe einfach keine Lust aufs Fotografieren und außerdem trage ich die graue gestrickte Jacke, die ich schon zweimal gezeigt habe. Also nichts wirklich Neues.

Und da mich das wirkliche Leben gerade ganz schön beschäftigt und vom Nähen abhält (aber in einem sehr schönen Sinne), wird es hier in allernächster Zeit auch nicht viel Neues zu sehen geben. Außer vielleicht ein paar Kleinigkeiten.

Eine solche sind die beiden Hüllen für unsere neuen e-book-reader. Mein Mann und ich haben anstelle von Geschenken uns einfach jede/r selber einen solchen reader geschenkt und ich muss sagen, bisher finde ich ihn klasse. Ich muss ihn nur noch vor dem Urlaub ein bißchen weiter "bestücken".

Geschützt sollte er natürlich auch sein und was lag da näher, als Hüllen für den reader zu nähen? Eigentlich nähe ich solchen Kleinkram nicht wirklich gerne und schon gar nicht doppelt. Aber die Kaufhüllen fand ich auch doof. Und wenn man schon nähen kann...

Daher habe ich dafür zwei ganz besonders geliebte Stoffe geopfert und bin mit dem Ergebnis recht zufrieden. Besonders mit der Hülle für meinen Mann, denn da ich diese als zweite genäht habe, konnte ich da schon einiges besser machen als bei meiner. Und wenn ich jetzt noch in absehbarer Zeit die Lasche annähe, ist das auch das Teil für meinen Mann tatsächlich fertig. Yeah!


Schnitt: selbstgebastelt, Stoffe über Frau Tulpe

Sehr erfreulich ist bislang der Fortgang des Heidiprojekts: auf Wiebkes Tipp hin, den sie in einem der Kommentare hinterlassen hat (danke an dieser Stelle!), habe ich gestern tatsächlich noch das Originalgarn bei der Fadeninsel (Berlin-Kreuzberg) ergattern können. Erst war ich gar nicht sicher, ob mir dieses orange-rot überhaupt gefällt, aber "in echt" sieht es toll aus. Daher bin ich von meinem Plan, das orange-rot durch grau zu ersetzen, schnell abgekommen. Und zusätzlich war ich noch nie in so einem kundenfreundlichen Wollgeschäft. Ich war ganz geplättet über den dortigen Service!

Also, wenn noch jemand auf Heidijäckchenwollsuche ist und aus Berlin kommt, kann ich die Fadeninsel sehr empfehlen (einfach mal vorher anrufen, ob sie die Wolle noch haben).



Gestern abend habe ich dann auch gleich das Bündchen angeschlagen und nun kanns losgehen!

Ich hänge zwar jetzt schon ziemlich hinterher und bin skeptisch, ob ich bis Mitte März fertig werde, aber ich werde die Nadeln glühen lassen!

Viele Grüße
Poldi

Montag, 21. Januar 2013

UFO-Angriff: So ist der Stand der Dinge...

Hella (Miss Margerite) fragt heute hier nach dem 1. Zwischenstand unserer UFO-Jagd:

  • Zwischenstand: Ich hab' schon angefangen und bin voll motiviert. / Hilfe, ich habe schon wieder etwas Neues angefangen. / Guckt mal, soweit bin ich schon! / Seht nur, dieses UFO ist fertig und ich bin ganz stolz darauf!
  • Mein innerer Schweinehund und ich
  • gegenseitiges Motivieren und Schulterklopfen

Oh je, viel habe ich nicht auf die Reihe gekriegt und tatsächlich hat mich ein neues Projekt angesprungen: das Heidiprojekt. Ich bin doch schwach geworden und habe mich entschlossen, mitzumachen... Da ich die Wolle aber noch nicht habe, kann ich meine Faulheit aber auch nicht auf Heidi schieben.

Immerhin habe ich gestern die Knöpfe an den Froschpullover genäht. Jetzt wird er weggepackt und wartet auf einen Einsatz. Habe ihn gestern nochmal Möhrchen anprobiert, aber das war aussichtslos :-(


Andere waren da deutlich fleißiger als ich.... Ich würde ja gerne Besserung geloben, aber nächste Woche sind wir im Urlaub, da wird auch nicht viel passieren. Ich mag die UFOs ja nicht mitnehmen, außer evtl. Froschpullover 2. Da könnte ich ja dran stricken. Wenn nicht Heidi locken würde.

Trotzdem, 25 % sind schon abgearbeitet. Ich bleibe dran.

Viele Grüße
Poldi


Samstag, 19. Januar 2013

Das Heidiprojekt - ich bin dabei!!

Passend zu unserem Ende nächster Woche beginnenden Winterurlaub (in den Bergen!) suchte ich noch ein weiteres Strickprojekt. Das Heidiprojekt passt hierfür haargenau! Bei anderen "Mit-Heidis" hatte ich schon gelesen, dass es nicht so einfach ist, das Originalgarn zu bekommen. Ich hatte jetzt Glück und konnte ein Gesamtpaket bei der Fadeninsel ergattern. Ich weiß nicht mehr genau, von wem der Tipp war, aber vielen Dank dafür!!!

Nun kann es losgehen! Ich hoffe, die Berge Österreichs (nicht die Schweiz, leider; das wäre fürs Heidiprojekt noch stilechter gewesen...) inspirieren mich zum Heidijäckchenstricken.

Viele Grüße
Poldi

Mittwoch, 16. Januar 2013

MeMadeMittwoch am 16. Januar 2013

Heute ist es mir nach warm und kuschelig. Ich bin heute zu Hause und möchte es gerne bequem haben. Das endlich fertig gestellte Jäckchen kommt mir dafür genau recht.

Inzwischen hat es auch Knöpfe bekommen und auch wenn es unter den Armen eine etwas merkwürdige Falte wirft, mag ich es gerne.


Das Jäckchen habe ich hier schon einmal fertig vorgestellt.

Nochmal stricken werde ich es sicher nicht; das Muster hat viel Zeit gekostet und ich werde als nächstes lieber etwas anderes ausprobieren.

Das nächste Jäckchen ist schon angeschlagen - farblich ganz anders und glatt rechts gestrickt. Das geht zwar schön schnell, ist aber etwas fad.

Um etwas mehr "Herausforderung" beim Stricken zu haben, überlege ich noch, ob ich mich dem Heidiprojekt anschließen soll. Hmmm, während ich noch überlege, habe die Schnellstrickerinnen sicher schon das Rückenteil fertig. Und hier warten ja auch noch UFOs....

Mehr selbstgenähtes und gestricktes findet Ihr heute hier mit Lucy als Gastgeberin, die auch eine sehr schöne und kuschelige Jacke zeigt! Ich geh dann mal schauen...

Viele Grüße
Poldi




Dienstag, 15. Januar 2013

UFO-Angriff - Schlachtplan und ausgesetzte Belohnung ;-)

Miss Margerite rief gestern zu Teil 2 des UFO-Angriffs auf (und ich habe es erst einmal verpennt...).

Dieses Mal steht folgendes an:

Mein Angriffsplan und die ausgesetzte Belohnung
  • Wie sieht mein Schlachtplan aus? Möchte ich alle UFOs angehen, erst einmal nur bestimmte UFOs und dann weitersehen oder mindestens UFO x, y und z?
  • Welches UFO nehme ich mir zuerst vor?
  • Meine Belohnung: Wenn ich mein Ziel erreiche, dann gönne ich mir etwas Schönes, und zwar... (z. B. meinen aktuellen Traumstoff, eine entspannende Wellnessbehandlung, eine neue Frisur, ein schönes Buch, einen Kochabend, einen Ausflug...)

Mein Schlachtplan: Ich habe ja zum Glück "nur" vier UFOs. Insofern ist mein Plan schon, in der nächsten Zeit aus allen vieren noch etwas sinnvolles zu machen. Ich habe in den Kommentaren auch tolle Vorschläge bekommen, was ich aus den UFOs machen könnte. Danke dafür!
 
Welches UFO muss als erstes dran glauben? Ganz klar der eine der beiden Froschpullover, bei dem nur noch die Knöpfe fehlen. Das hätte ich in dieser Woche auch schon erledigen können, aber ich bin gerade überhaupt nicht produktiv...

Und ich habe auch schon eine Idee, für wen dieser Pullover sein könnte.


Danach werde ich versuchen, den Tipp umzusetzen, aus dem missratenen Pullover ein Kissen zu machen.



 M hoch drei hatte diese Idee und je länger ich darüber nachdenke, umso besser gefällt sie mir, dann war die Mühe wenigstens nicht ganz umsonst und ich mag solche Kissen sehr gerne. Außerdem habe ich bei dem Pullover alle Fäden schon vernäht, er ist schon komplett zusammengenäht - den wieder aufzuribbeln wäre schon viel Arbeit, die ich doch lieber in etwas anderes stecke. Daher: Kissen!  Allerdings weiß ich noch nicht genau, wie ich das angehen könnte - zuerst einmal das Kissen in seiner Form abnähen und danach in das Gestrickte schneiden oder zuerst "zuschneiden" und dann vernähen? Und wie - mit der Nähmaschine oder von Hand? Falls hier jemand eine Idee hat, ich wäre total dankbar...

Nummer drei wird dann der bunte Schal. Hier fand ich Levjes Idee super, daraus einen Zugluftstopper zu machen. Vielleicht ziehe ich dieses UFO sogar vor, momentan könnten wir es gut gebrauchen!

Und zu guter letzt werde ich den armen zweiten Froschpullover fertigstellen.

Meine Belohnung: Wenn die UFOs fertig sind, werde ich mir einen Samstag-Nachmittags-Nähkurs bei Frau Tulpe gönnen. Ein solcher Kurs geht immer fünf Stunden und ich kann mich dann richtig schön konzentriert an eine Sache setzen und im Notfall ist immer Unterstützung da. Habe ich schon ein paar Mal gemacht und es macht immer viel Spaß (und gelernt hab ich bisher auch jedes Mal etwas!)

So, nun schaue ich mal, was die anderen für Pläne geschmiedet haben. Folgt mir einfach hierher!

LG
Poldi





Montag, 7. Januar 2013

UFO-Angriff - jetzt gehts los!

Fast hätte ich den Auftakt von Hellas famoser Kampf-den-UFOs-Aktion verpasst.



Am Wochenende war ich etwas mit Übelkeit und Unwohlsein geschlagen und daher galt mein erster Gedanke heute nicht den UFOs.
Aber da ich mich heute immer noch nicht richtig wohlfühle, kann ich mich ja auch den UFOs stellen. Schlimmer kann´s nicht werden ;-)

Heute steht an:

1) Alle meine UFOs oder Die schonungslose Wahrheit
  • Steckbrief: Eure UFOs und ihre Geschichte
  • Vorüberlegungen: Was mache ich aus meinen UFOs? Was soll ihre Bestimmung sein: Mache ich sie wie ursprünglich geplant fertig oder soll doch etwas ganz anders daraus werden? Oder will ich mich ihrer gar entledigen?
Meine UFOs sind allesamt Strick-UFOs. Beim Nähen bin ich bislang echt diszipliniert und beginne erst wieder etwas Neues, wenn das Vorgängervorhaben abgeschlossen ist. Wenn man allerdings alle geplanten Nähvorhaben, für die bereits der Stoff herumliegt, als UFOs rechnen würde, wäre das hier eine lange Liste. Aber darum geht´s ja heute zum Glück nicht!

UFO Nr. 1: Der Froschpullover Nr. 1:

Vor langer, langer Zeit (ziemlich genau im Januar vor 2 Jahren) strickte ich für Möhrchen einen Pullover in Größe 86/92 mit einem kleinen eingestrickten Frosch nach dieser Vorlage, weil Möhrchen damals Frösche total klasse fand:


Es sollte der Pullover von oben, nur in Jungsfarben werden. Ich bin ja auch schon recht weit gekommen, nur dämmerte mir während des Strickens (das seine Zeit dauerte), dass Möhrchen dem guten Stück bis zu seiner Fertigstellung wohl entwachsen ist. Und so blieb der arme Pullover liegen.

Eine mögliche Lösung des UFO-Problems? Fertig stricken und verschenken? Auf weiteren Nachwuchs hoffen? Oder aufribbeln und eine Mütze für den Mann daraus stricken? Ich tendiere im Moment noch zu fertig stricken und mal sehen, was ich dann damit mache...

UFO Nr. 2: Der Froschpullover Nr. 2:

Nur wenig später versuchte ich es wieder mit Fröschen. Ich hatte auf einem sehr schönen Blog diesen Froschpullover entdeckt. Ela schrieb damals schon, dass der Pullover klein ausfällt. Ich habe also für das damals 2 1/2-jährige Möhrchen die Variante für Vierjährige gestrickt und war dieses Mal gar nicht so langsam - allerdings, der Pullover passte bis dahin trotzdem nicht mehr. Er ist fix und fertig, nur etwas verknittert und die Knöpfe (die ich schon besorgt habe!) müssen noch angenäht werden.


Auch hier stellt sich die Frage nach einer möglichen Lösung des UFO-Problems. Da der Pullover aber wirklich zu 99 % fertig ist, werde ich gleich nachher mal nach den Knöpfen suchen und sie annähen und dann den Pullover einlagern, bis mir eine sinnvolle Verwendung dafür einfällt. Aufribbeln möchte ich ihn keinesfalls, denn er gefällt mir gut und ist eigentlich auch gut gelungen.

Jetzt geht es zu den UFOs, die ich mal für mich gestrickt bzw. begonnen habe:

UFO Nr. 3: der bunte Schal:

Von dem schon einmal hier am MeMadeMittwoch gezeigten Pullover hatte ich noch so viel bunte Wolle übrig, dass ich spontan beschloss, mir daraus einen Schal zu stricken. Ich strickte also wild drauf los und daher ist der Schal auch etwas wild geworden. Fertig ist er, alle Reste sind verstrickt, nur die Fäden müssen noch vernäht werden. Aber dafür fehlt mir die Motivation, denn der Schal gefällt mir nicht sonderlich.



Eine mögliche Lösung des UFO-Problems? Fäden vernähen und dann mal sehen, ob ich ihn immer noch häßlich finde. Wenn ja - entsorgen!

UFO Nr. 4: der Zopf-Pullover à la Magdalena:

 Magdalena Neuner 
Quelle: magdalena-strickt.de; Herbstlicher Pullover, Herbst/Winter 2007/2008

Ich habe mich bei der nicht allzu gut lesbaren Strickschrift einige Male "verstrickt", zudem sieht der Pullover angezogen echt nicht vorteilhaft aus. Die Ärmel sind viel zu eng geworden und das Zopfmuster wirkt angezogen total durchscheinend. Obwohl nur noch der Kragen fertig gestrickt werden müsste, weiß ich schon, dass ich das Ding niiiiiie anziehen würde. Daher ist hier der Plan: aufribbeln und ein ganz schlichtes weißes Strickjäckchen daraus stricken. Die Wolle ist eigentlich sehr schön. Ich hoffe nur, das Zopfmuster lässt sich einigermaßen entwirren...




Fazit: Zwei der vier UFOs sind eigentlich schnell zu "retten", auch wenn ich noch nicht so genau weiß, was ich damit machen soll. Der Froschpullover 1 und insbesondere der Magdalena-inspirierte Zopfpullover benötigen allerdings wohl etwas mehr Zuwendung und Zeit, bis daraus was Ordentliches wird...

Mehr UFOs und ihre Perspektiven findet Ihr hier! Danke, liebe Hella, für die schöne Aktion, auch wenn es mich einiges an Überwindung gekostet hat, die ollen Kamellen wieder raus zu ziehen!

Viele Grüße
Poldi



Mittwoch, 2. Januar 2013

Me Made Mittwoch am 2. Januar 2013

Der heutige MMM steht unter dem Motto "Mein Lieblingskleidungsstück aus dem Jahr 2012". Ich habe lange überlegt - welches meiner Kleidungsstücke steht besonders für das Jahr 2012? Welches mag ich gerne?

Und da passte es gut, dass endlich mein ehemaliges Frühlingsjäckchen - inspiriert vom Frühlingsjäckchen Knit-Along - fertig geworden ist. Ich wollte es unbedingt fertig bekommen, weil schon andere Strickprojekte in der Warteschlange zu scharren begonnen haben, ich aber ungern mehrere Strickprojekte auf einmal auf der Nadel habe.

Hier und hier hatte ich schon etwas zum Zwischenstand geschrieben gehabt. Nun fehlen nur noch die Knöpfe, dann schließt es auch besser ;-).

Und es passt gut zu einem meiner Lieblingskleidungsstücke, meiner allerersten Valeska, die ich 2012 wirklich oft getragen habe.


Das Jäckchen hat mich treu durchs Jahr begleitet - es war mit im Urlaub (dort wuchs das Rückenteil), es hat einige Folgen des Tatorts miterlebt, es war mit uns über Weihnachten in Süddeutschland... es ist also das Jäckchen aus 2012.

Nun bin ich auf die anderen Lieblingsstücke aus dem Jahr 2012 gespannt. Ihr findet sie hier mit Meike als Gastgeberin.

Viele Grüße
Poldi