Mittwoch, 29. Mai 2013

Turbulenter MeMadeMittwoch mit allzeit einsatzbereiter Valeska

Heute steht ein buntes Programm an - vormittags war der letzte Teil meines Nähkurses (Nähen fürs Baby), gleich gehe ich mit Möhrchen zu einem Kindergeburtstag und heute abend findet noch der Geburtsvorbereitungskurs statt.

Das schreit nach einem bequemen Outfit und die Wahl fiel auf meine allseits einsatzbereite, zuletzt sogar zum Lieblings-MeMade 2012 gekürte Valeska. Ich trage sie im Sommer, im Winter und jetzt sogar dank des Jerseybundes mit inzwischen recht ordentlichem Babybauch. In der 28. Woche darf sich der kleine Kerl gerne auch breitmachen und in der Valeska geht das super.




Mit Umstandsleggings (die es neulich bei L*dl gab), Kauf-Stillshirt (H&M) und von der Freudnin geliehenem Umstandsjäckchen ein einigermaßen warmes und vor allem bequemes Outfit.

Nachdem sich einige meiner Kleidungsstücke auch mit Kugel tragen lassen und ich zudem von zwei netten Freundinnen insgesamt 3 große Tüten Umstandsmode ausgeliehen bekommen habe, ist meine Motivation, Mamamode zu nähen, etwas gesunken und ich nähe liebe für den kleinen Bauchbewohner. Für unseren in zwei Wochen beginnenden Urlaub brauche ich aber noch ein, zwei Teile. Die Maschine muss also nochmal rattern.

Mehr tolle MeMades findet Ihr wie immer hier. Wenn ich meinen Marathontag überstanden habe, werde ich da auch noch ein wenig stöbern.

Viele Grüße
Poldi



Dienstag, 21. Mai 2013

Creadienstag #074 - mehr Miniatur-Nähen

Für den heutigen Geschwisterkurs brauchte die Puppe noch eine Windel. Die habe ich dann schnell in der Mittagspause genäht nach einem selbstgebastelten Schnittmuster. Die grobe Idee hatte ich von hier. Ich habe die Windel dann noch mit Volumenvlies gepolstert, damit sie sich noch mehr nach "echter Windel" anfühlt und anstelle des Innenstoffes ein altes Mulltuch zerschnitten. Geschlossen wird sie mit Klettverschluss.

Ich finde, sie passt perfekt und der Puppenvater findet sie auch gut.


Nun liegt noch weiterer Miniaturnähkram auf meinem Tisch - dieses Mal fürs Baby: eine Knotenmütze à la Klimperklein und eine Kuschelhose aus der Zwergenverpackung. Und morgen geht es im Nähkurs weiter mit dem Kuschelanzug!

Mehr Dienstagskreative findet Ihr hier beim Creadienstag, wo ich mich heute - reichlich spät - einreihe.

Viele Grüße
Poldi

Montag, 20. Mai 2013

Miniatur-Nähen

Vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem Outfit vom letzten Mittwoch! Ehe ich wieder etwas für mich nähen kann, stand zuerst Miniaturnähen auf dem Programm.

Irgendwie neige ich dazu, das ganz kleine Genähte vom Zeitaufwand her zu unterschätzen. Für den dreistündigen Nähkurs am letzten Mittwoch hatte ich mir vorgenommen, diese Latzhose von Minkrea fürs Minimöhrchen zu nähen. Quasi als Einstieg; für die beiden kommenden Kurstermine hatte ich mir dann etwas anspruchsvolleres vorgenommen (mal sehen, wie weit ich dann damit komme).

Bis dann der Stoff ausgesucht und zugeschnitten war, dauerte es schon etwas und auch das Nähen erwies sich fummeliger als gedacht. Nicht wirklich schwierig, aber doch viele einzelne Schritte.

Meine ersten Knopflöcher machte ich dann schließlich zu Hause und bin damit nicht sehr zufrieden (vor allem, weil ich sie zuerst in die Träger und nicht in den Latz gemacht habe. Grmpf! Habe es natürlich erst gemerkt, als sie schon aufgeschnitten waren. Naja, das Baby wirds nicht stören, dass da innen versteckt nochmal Knopflöcher sind...) und auch die Bündchen frickelte ich zu Hause an. Alles in allem habe ich sicher 5 Stunden an der Hose gesessen. Dafür, dass ich für die Hose maximal 3 Stunden veranschlagt hatte, war das ganz schön viel.

Trotzdem finde ich das Ergebnis insgesamt sehr niedlich und werde sicher noch mehr Hosen in dieser Art nähen. Vielleicht gibt es auch weniger komplizierte Schnitte? Ich muss mal suchen...

Vielleicht finde ich ja was bei Made4boys? Dorthin wandert die Hose gleich mal!

Latzhose Minikrea

Als nächstes habe ich mir den Kuschelanzug aus der Zwergenverpackung II vorgenommen. Der hört sich dank der Einfassung mit Einfassstreifen aus Jersey etwas verzwickt an - genau das richtige für den Nähkurs. Ich hoffe da auf Tipps und Tricks. Zuschneiden und die easy-going-Sachen nähen, das mach ich dieses Mal lieber zu Hause (siehe oben), damit im Nähkurs mehr Zeit bleibt.

Und schließlich musste ich am Samstag noch ganz mini-mini nähen - für die Puppe. Möhrchen geht morgen zu einem Geschwisterkurs, wo die dann "Großen" ein bißchen aufs Baby eingestimmt werden und lernen, wie sie mit einem Baby umgehen. Meine Hebamme bietet das an und ich bin gespannt, wie Möhrchen das findet. Dort soll die arme Puppe natürlich nicht nackt hingehen und da wir nur einen Body und einen Pullover, aber keine Hose für "Baby Krümel" haben, musste Mama am Samstag eine nähen - mit viel Unterstützung des Puppenvaters (e-book von hier). Ich finde sie sehr niedlich und der Puppenvater ist sowieso glücklich. Nun braucht die Puppe nur noch eine Windel...

Baby Krümel mit Apfelhose und von der Oma gestricktem Ringelpulli

Viele Grüße und einen schönen Pfingstmontag! Ich verkrümel mich mal hinter die Nähmaschine und warte auf Sonne!
LG
Poldi

Mittwoch, 15. Mai 2013

MeMadeMittwoch am 15. Mai 2013

Endlich habe ich ein schon etwas länger schlummerndes Vorhaben umgesetzt und mir den Raffrock und ein Umstandsoberteil aus der Ottobre 2/2008 genäht. Noch ist etwas Platz im Rock und im Oberteil, aber es sind ja auch noch einige Wochen bis zum Entbindungstermin im August.



Die Stoffe sind vom Maybachmarkt. Die Baumwollstoffe waren gut zu vernähen, aber der flutschige Jersey hat mich Nerven gekostet. Er trägt sich aber sehr gut.

Beim Raffrock hatte ich irgendwie einen Knoten im Kopf (oder die Anleitung in der Ottobre haute nicht hin) und es dauerte etwas, bis ich die drei Teile zusammengefügt hatte. Sonst bin ich auf keine nennenswerten Probleme gestossen...

Und jetzt gehe ich in meinem neuen Outfit los zum Nähkurs - Nähen fürs Baby*. Ich freu mich schon!

Mehr MeMades findet ihr wie immer beim MeMadeMittwoch.

Viele Grüße
Poldi

* Ja, ich weiß - eigentlich hätte ich mir erst dann einen Nähkurs genehmigen dürfen, wenn ich alle UFOs von Miss Margerites UFO-Aktion von Anfang des Jahres fertig gestellt gehabt hätte. Aber fürs Baby - das fällt da nicht drunter, finde ich. Der kleine Knopf kann ja nichts dafür, dass Mama bei der UFO-Beseitigung Bummelletzte ist...

Mittwoch, 8. Mai 2013

MeMadeMittwoch am 8. Mai 2013

Zum heutigen MeMadeMittwoch mit Meike als Gastgeberin habe ich mich erst einmal praktisch angezogen. Der obligatorische Weg zur Kita mit dem Rad stand an und ich musste ein bißchen putzen - dazu später mehr.

Zunächst das heutige "praktische" Outfit:

Das schon einmal gezeigte Umstandsshirt aus einer älteren Ottobre, das ich gerne und oft trage sowie eine gekaufte Umstandsjeans von Esprit, die aber eher für die beiden ersten Schwangerschaftsdrittel geeignet ist, weil sie irgendwann am Bauch drückt. Die wird also demnächst aussortiert.

Bisher kam ich mit einer Mischung aus geliehenen Umstandssachen sowie einem kleinen Restbestand aus meiner ersten Schwangerschaft und einigen meiner "normalen" Kleidungsstücke, die etwas weiter geschnitten sind, gut über die Runden.

Für die letzten 15 Wochen muss ich mir aber doch noch das eine oder andere nähen, da zumindest meine "normalen" Sachen so langsam an ihre Grenzen stoßen.

Allerdings kommt dauernd etwas dazwischen, was meine Vorsätze durchkreuzt. So werde ich auch heute nach einer sehr unruhigen Nacht nicht viel sinnvolles nähen. Unser junger Kater hat entdeckt, dass er ein fantastischer Jäger ist - und hat sich auf Ratten spezialisiert. Mäuse und leider auch Vögel bringt er auch, aber Ratten eben auch... Nachdem er vor ein paar Wochen die erste Ratte lebend (!!) ins Haus gebracht hat (und wir fast ausgeflippt sind, ganz davon abgesehen, das Vieh zu fangen), ist er nun schlauer und bringt sie wenigstens "nur" noch tot. Und wir sind auch schlauer und haben den Raum, in den die Katzenklappe von draußen führt, zugesperrt, damit wir die "Beute" nicht mehr im ganzen Haus haben.

Der Kater möchte sie uns aber natürlich gerne zeigen und gelobt werden und hat daher ein riesen Thetaer veranstaltet, um uns an die Katzenklappe zu locken. Mitten in der Nacht.

Ich gehe allerdings nur über meine Leiche dort hin und bewundere die Beute - das muss mein in der Hinsicht sehr viel unempfindlicherer Mann machen. Der hat dann auch heldenhaft die Ratte entsorgt und ich habe gerade erst einmal alles geputzt, wo die Ratte theoretisch gewesen sein könnte bzw. vom Katerchen abgelegt worden sein könnte. Zum Glück wie gesagt nur ein Raum - unser Hauswirtschaftsraum. Aber auch dort gibts genug Möglichkeiten!

Nach dieser Aktion habe ich mir eine Runde bei den anderen fleißigen Näherinnen und Strickerinnnen beim MMM verdient, die hoffentlich eine ruhigere Nacht hatten!

Viele Grüße
Poldi

P.S.: bis auf seine Jagdleidenschaft ist unser Katerchen aber ein echtes Musterexemplar und ein toller Familienkater. Seht selbst - er kann kein Wässerchen trüben!





Donnerstag, 2. Mai 2013

RUMS mit Langzeitprojekt

Jaaa, es ist zu 99 % fertig - mein selfgelbes gestricktes Jäckchen. Da ich allerdings in einer Kurzwarendiaspora lebe, muss ich immer erst einen kleinen Ausflug machen, um zu einigermaßen hübschen Knöpfen zu kommen. Daher ist das Jäckchen noch knopffrei.

Mit Knöpfen gibt es dann auch Bilder an der Frau.

Gestern beim Champions League Spiel habe ich es vollends zusammengenäht, nachdem der Wollkrimi 1:0 für mich ausging und die Wolle ganz knapp gereicht hat. Jetzt ist aber wirklich nichts mehr übrig und ich musste schon zum Zusammennähen eine andere gelbe Wolle nehmen (die man natürlich, wenn man ganz genau hinsieht, ein wenig durchschimmern sieht. Grmpf!).

Genug der Worte, hier ist es:

Modell Fudge von Drops aus senfgelber Alpacawolle

Passform: ich habe die Jacke um 3 cm verlängert, da ich sei recht kurz fand  (daher wahrscheinlich der Wollkrimi am Ende). Ansonsten kommt der Korpus von der Weite her gut hin.
Die Ärmel finde ich ziemlich eng, obwohl ich mich genau an die Anleitung gehalten habe. Sie passten auch nicht wirklich gut in die Armausschnitte und ich musste ein bißchen tricksen. Mal sehen, wie sich das Jäckchen beim Waschen und Tragen bewährt.

Stricke ich es nochmal: eher nicht. Ich bin beim Stricken generell kein Wiederholungstäter, denn dafür dauert es mir zu lange und es gibt so viele tolle neue Ideen. Zudem ist die Passform wie gesagt nicht 100%-ig ideal.

Aber ich habe es für mich gestrickt und damit ist es eindeutig ein Fall fürs heutige RUMS. Wie immer einen herzlichen Dank an die Organisatorin dieses Blogs, Muddi!

So, und damit beende ich meine gelbe Phase von gestern und heute auch für ein Weilchen (obwohl ich die Farbe sehr mag) und wende mich neuen Kreationen zu ;-)

Viele Grüße
Poldi




Mittwoch, 1. Mai 2013

Made for boys

Aus aktuellem Notstand im Kleiderschrank von Möhrchen heraus entsteht hier gerade das eine oder andere Shirt. Gerne nach dem Schnitt Xater von Farbenmix, denn der passt ihm gut. Ich wähle dabei immer die weitere Version für die "kräftigeren Kinder", denn zum einen fällt Möhrchen durchaus in diese Kategorie und zum anderen mag ich es nicht, wenn die Shirts so spack sitzen.

Inzwischen sind wir scon bei Größe 110/116 angelangt, das dürfte allerdings eine Weile reichen. Den Stoff mit den Robotern habe ich beim Stoffmarkt als Reststück mitgenommen und zuerst gefiel er mir eigentlich gar nicht so gut (warum ich ihn dann gekauft habe???). Als Möhrchen ihn entdeckt hat, wollte er aber sofort ein Shirt aus dem Stoff haben, denn er denkt, die Gestalten auf dem Shirt sind Ritter Rost - einer seiner aktuellen Lieblinge. Aber Ritterstöffchen gibt´s ja viel schönere (schon bestellt...). Trotzdem - dann ist das eben das "Ritter-Rost-Shirt".

Da Möhrchen sich inzwischen allein an- und auszieht, muss alles sehr strapazierfähig sein. Obwohl ich Zwillingsnähte schöner finde, habe ich hier den dreigeteilten Zickzackstich für den Saum und die Absteppung am Halsausschnitt gewählt. Die Zwillingsnaht würde die rohe Behandlung nicht lange mitmachen.


Mangels nettem Kontraststoff ist allerdings das ganze Shirt aus dem "Ritter-Rost"-Stoff. Was meint Ihr - Schlafanzug oder tageslichttaugliches Shirt? Was auch immer - ab damit zu made4boys!

Viele Grüße
Poldi



Schneller MeMadeMittwoch am 1. Mai 2013 mit Simplicity 7051

Bevor wir zu einem 1. Mai-Familienausflug aufbrechen, noch rasch ein paar brandaktuell geknipste Fotos vom heutigen Outfit: das knallgelbe Simplicity 7051 aus Romanitjersey vom Roten Faden.

Gestern bei einer Folge der "great british sewing bee" (ja, ich habe mich anstecken lassen und finde es großartig!) fertig gesäumt und heute gleich den Mut gefasst und es angezogen. Lange passt der Bauch da nämlich nicht mehr rein, aber es gibt ja auch wieder ein Leben ohne Bauch...

Der Saum sollte vielleicht nochmal gebügelt werden...

Mehr Outfits für Ausflüge, Familientreffen, Mai-Demos oder was Ihr sonst heute so vorhabt findet Ihr hier beim MeMadeMittwoch mit Melleni als Gastgeberin in einem bezaubernden Kleid!

LG
Poldi