Mittwoch, 21. Mai 2014

Sommerlicher MMM am 21.05.2014 - yeah!

Endlich sind die Temperaturen da, bei denen man (fast) sich keine Gedanken über das "Darunter", über Strümpfe und Schuhe machen muss. Einfach Kleid überwerfen, lächeln, fertig.

Okay, heute morgen auf dem Weg zur Kita hatte ich noch Schuhe an und ein gelbes Jäckchen, aber beides erwies sich dann rasch als überflüssig.

Ich habe heute mein ur-ur-altes Vlieland-Kleid an, eines meiner ersten selbst genähten Sachen, seit dem ich wieder mit dem Nähen begonnen habe. Ich hatte es mir für unseren Mallorca-Urlaub vor 2 Jahren genäht und wirklich schon sehr viel getragen. Dafür, dass der Jersey ein sehr günstiger seiner Art vom Maybachufer ist und ich das Kleid noch mit fast keinem guten "Equipment" genäht habe, ist es echt noch gut in Schuss - was zeigt, dass man weder unbedingt teure Stoffe noch den ausgereiftesten Nähmaschinenfuhrpark braucht, um Sachen zu nähen, die man wirklich mag. (Ich würde aber trotzdem weder meine Overlock noch meine Cover hergeben und ab und an gönne ich mir jetzt schon teurere Stoffe...)

Am Equipment für die Fotos muss ich noch arbeiten. Daher nur zwei schnelle Spiegelfotos, ehe ich mich bei den anderen Damen vom MMM einreihe.




Sonnige Grüße
Poldi

Dienstag, 20. Mai 2014

Creadienstag am 20.05.14

Am heutigen Creadienstag möchte ich für das Mini-Möhrchen noch etwas hitzetaugliches nähen, nachdem für die kommenden Tage bis zu 30 Grad vorhergesagt worden sind. Angefangen habe ich mit einer Hose nach dem neuen ebook "Hose Zapperlott", das ich bei Beates Blogverlosung gewonnen habe und worüber ich mich echt gefreut habe! Nochmal vielen Dank dafür!

Die Hose ist aus dünnem Sternchenstoff aus Baumwolle und damit ideal für warme Tage, ohne dass die Beinchen ganz nackt sind.




Passend zur Hose soll es noch einen Sommerhut nach dem Freebook von Schnabelina "Schnabelinas Sonnenschein" geben. Ich hoffe, den bekomme ich heute noch fertig...


Mehr Kreative und Kreatives findet Ihr wie immer am Dienstag hier!

Viele Grüße
Poldi

link with: Made4Boys

Montag, 19. Mai 2014

My kids wear am 19.05.2014

Der Tag neigt sich schon dem Ende zu (zumindest für mich...) und ich ziehe Bilanz, was meine Kinder heute getragen haben:

Der Kleine ging in der Wolkenhose auf Großwildjagd:


Die Hose ist ein wahres Mitwachswunder, ich habe gerade festgestellt, dass er sie schon im November im Alter von 3 Monaten getragen hat. Und sie passt immer noch richtig gut. Eigentlich schade, denn solange die vorhandenen Hosen passen, gibt es streng genommen nicht so viel Anlass dazu, neue zu nähen...

Der Große trug sein Haifischshirt, das ich letzte Woche im Rahmen der Shirtwoche gezeigt hatte:

Erst zierte er sich etwas...

...ließ sich dann aber überzeugen!

Mehr schicke Kids treffen sich wie jeden Montag bei Fräulein Rohmilch.

Ich freu mich schon auf die angekündigten warmen Tage und muss dafür noch ein bisschen die Outfits der Jungs ergänzen...

Viele Grüße
Poldi

Donnerstag, 15. Mai 2014

Shirtwoche bei Frl. Rohmilch - Donnerstag

Zuerst einmal danke, danke für Eure lieben Kommentare zum Fuchsshirt vom Dienstag! Ich habe noch etwas fuchsiges auf Lager, doch dazu bald mehr.

Nachdem ich gestern geschwächelt eine kreative Schaffens- und Blogpause eingelegt hatte, steige ich nun heute wieder bei Frl. Rohmilchs Shirtwoche ein und zeige ein weiteres Shirt, das ich mit Hilfe der Stickmaschine im Näh-/Stickkurs gemacht habe. Dieses Mal ist es fürs Möhrchen, der Schnitt ist - wie schon einmal - der Schnitt fürs Raglanshirt von Klimperklein.



Die Stickdatei ist eine der Dateien, die direkt mit der Stickmaschine mitgeliefert werden und damit beim Kurs "vorrätig" waren. Da das Möhrchen gerade alles, was wild, gefährlich und im weitesten Sinn mit Piraten verbunden ist, toll findet, war schnell klar, dass es die Haie werden sollen.

Vorder- und Rückenteil sind aus Viskosejersey aus dem Nähgern und schön dünn und leicht für kühlere Sommertage. Der Stoff für die Ärmel ist von Lillestoff. Die Bündchen, die ich von der Farbe her toll finde, sind auch aus dem Nähgern.

Das Möhrchen findet es "cool" und mir gefällt es auch.

Ein klarer Fall auch für Made4Boys und für Maritimes im Monat Mai.

Viele Grüße
Poldi


Dienstag, 13. Mai 2014

Shirtwoche bei Frl. Rohmilch - Tag 2

Am zweiten Tag der Shirtwoche bei Frl. Rohmilch stelle ich noch ein langärmeliges Shirt vor, das ebenfalls u.a. für unseren nahenden Urlaub in Dänemark gedacht ist. Aber es kommen auch noch kurzärmelige Shirts...

Dieses Shirt entstand (in Teilen) bei einem sehr spannenden Workshop, den ich vor 14 Tagen hier, im Nähgern in Potsdam-Babelsberg gemacht habe. Das Nähgern wäre noch einen eigenen Post wert - irgendwann...

Bei dem Workshop "Einfach gestickt" wurde ich ins Sticken mit der Stickmaschine eingeführt. Ich wollte einfach mal wissen, wie das mit dem Maschine-Sticken genau funktioniert und ob es mir gefallen könnte. Und so viel schon an dieser Stelle, es hat mir sehr viel Spaß gemacht, allerdings müsste ich für die Maschine, mit der wir da gestickt haben (Janome MC 9900) seeehr lange sparen! Ich muss allerdings sagen, ich war erstaunt, dass das Sticken doch recht zeitaufwändig ist. Wenn ich manchmal sehe, wie unglaublich umfangreich manche Kleidungsstücke bestickt sind - da stecken ja Stunden an Arbeit dahinter! Irgendwie liest sich das in den Blogs oft so, als ob das die Stickmaschine mal so eben nebenher macht.

Für den Stickkurs habe ich u.a. Aennies süßen Fuchs (Stickdatei) verwendet und ein Shirt für das Mini-Möhrchen bestickt:



Schnitt: Mini-Raglan-Shirt von Mommymade in Größe 74
Stoff: Farbenmix via Nähgern, Bündchen: Hilco, Frottee für den Fuchs: 2 Ikea-Waschlappen... (das ging erstaunlich gut damit und die Maschine hat auch bei den dicken Stofflagen in Kombi mit dem Jersey null gezickt)
Wiederholungsfaktor: groß (was das Shirt betrifft, ich finde den Raglan-Schnitt von Mommymade toll), was das Sticken betrifft, eher winzig, es sei denn, ich gewinne im Lotto.

Leider ist das Mini-Möhrchen im Moment ein unglaubliches Ferkelchen beim Essen und was er dabei seinen Klamotten noch nicht angetan hat, das folgt dann beim Robben auf dem Boden. Ich erspare Euch Details, aber manche Shirts sehen gerade echt traurig aus. Ich scheue daher irgendwie davor zurück, ihm dieses (wie ich finde - Eigenlob...) schöne Shirt anzuziehen. Nichts desto trotz, ein Tragebild reiche ich im Laufe des Tages sicher nach!

Nachtrag: hier ist es...

Und noch eines von meinen beiden Jungs in selbst genähten Shirts, auch wenn das Dino-Shirt schon ein alter Bekannter ist:

Irgendwie tut es mir immer leid, die süßen Bilder zu verpixeln, aber ich finds besser so...
Mein erstes Fazit vom Sticken: ein Bild wie den Fuchs hätte ich mit etwas mehr Zeitaufwand auch applizieren können und es wäre wahrscheinlich fast genauso schön geworden. Dafür lohnt sich die Investition in eine teure Stickmaschine nach meinem bisherigen Eindruck eher nicht, vor allem, wenn man nur ab und zu applizieren will. Aber es wartet noch ein Shirt für den Großen, das "richtig" bestickt ist - das sieht schon klasse aus, obwohl es nur einfarbig bestickt ist.

Mehr Nachzügler-Füchse findet Ihr hier bei der Freebie-Challenge von Kirsten (danke an dieser Stelle für diese tolle Plattform!) und unzählige Ideen für Jungsklamotten wie immer bei Made4Boys.

Und schließlich und endlich verlinke ich das Shirt noch beim heutigen Creadienstag und stelle damit einen neuen Rekord auf meinem Blog im Verlinken auf ;-)

Viele Grüße
Poldi





Montag, 12. Mai 2014

Shirtwoche bei Fräulein Rohmilch - Tag 1

Zu Beginn der Shirtwoche bei Fräulein Rohmilch zeige ich ein Shirt, das dem Mini-Möhrchen leider noch nicht passt. Daher gibt es auch nur ein Bild ohne Baby, denn er versinkt echt noch in dem Shirt und es sieht an ihm momentan noch ziemlich merkwürdig aus.

Zum Shirt: Ich habe den neuen Gratis-Schnitt von Schnabelina, den Trotzkopf, genäht. Als Größe habe ich, wie auch bei den Kaufklamotten, die 74 gewählt, aber wahrscheinlich fallen Rosis Schnitte verhältnismäßig groß aus, denn der Regenbogenbody in Größe 68 passt ihm noch wunderbar. Mit der 74 habe ich dann wohl etwas zu hoch gegriffen...


Um den, wie ich finde, eher "mädchenhaften" Ausschnitt zu "entschärfen", habe ich ein jungstypisches Stöffchen gewählt, den Rest vom Feuerwehrstoff, aus dem ich schon richtig viel genäht habe. Die Ärmel sind ganz fein geringelt und aus einem gut abgelagerten Stoffrest von meiner Mila. Obwohl es sich um ein Shirt für den Sommer handelt, habe ich es mit langen Ärmeln genäht, denn wir fahren in ein paar Wochen in den Urlaub nach Dänemark und meine bisherigen Erfahrungen mit dem Wetter dort waren, dass man auch mal ein langärmeliges Shirt braucht.

Das Shirt ließ sich gut nähen und hat mit der etwas anderen Ausschnittlösung Spaß gemacht. Hätte ich ein Mädchen, würde ich ihn wahrscheinlich hoch und runter nähen. So bin ich mir aber nicht ganz sicher, ob ich ihn in einer größeren Größe nochmal nähe und ihn an einem Jungen so gut finde.

Aber es ist für einen kleinen Jungen genäht und daher ein eindeutiger Fall auch für Made4Boys!

Viele Grüße
Poldi


Sonntag, 11. Mai 2014

Mit neun Monaten...

... bin ich ca. 70 cm groß (genaues Messen ist gerade unmöglich) und ca. 9 kg schwer
... und wachse langsam aber sicher in Größe 74 hinein
... robbe ich im Eiltempo durchs ganze Haus, kann Absätze überwinden, gehe in den Vierfüßlerstand, ziehe mich hoch, bis ich auf den Knien bin, versuche, mich hinzusetzen und gönne mir (und Mama) kaum eine Verschnaufpause
... liebe ich es, an Türen herumzuspielen (und klemme mir leider auch manchmal das Fingerchen. Aua!)
...bin ich immer noch recht gesprächig und gebe Laute von mir, die ich selber ganz toll finde
... und freue mich dann so laut darüber, dass morgens um halb sechs die ganze Familie wach wird
... brauche ich nachts zwischen 2 und 3 h noch mein Fläschchen
... aber sonst schlafe ich gerade eigentlich ganz gut - am besten, wenn Mama neben mir liegt
... liebe ich mein Spielzeug - und das vom großen Bruder noch viel mehr
...lasse ich mir mit den Zähnen Zeit (mehr als 2 sind es bisher nicht, aber auch mit denen kann ich ordentlich zubeißen)
... bleibe ich auch ohne Probleme bei Oma und Opa, allerdings haben wir das bisher nur tagsüber ausprobiert
...bin ich immer noch ein kleiner Freukeks und habe ganz selten schlechte Laune!




Freitag, 9. Mai 2014

Liebster-Award

Simone vom Blog Mamas Räuberhöhle hat mir einen Award verliehen. Danke dafür! 

Und so funktioniert das Ganze (ich habe es der Einfachheit halber von Simones Blog kopiert):

"Dieser Award soll auf noch nicht so bekannte Blogs aufmerksam machen. 

Mit dem Award sind folgende Regeln verbunden:
  • Verlinke, die Person, die dich nominiert hat
  • Beantworte 11 Fragen
  • Denke dir selbst 11 Fragen aus und
  • Nominiere 11 Blogs (die unter 200 Follower haben)"

Ich bin eigentlich kein Fan von Awards, "Stöckchen" und ähnlichem, vor allem, weil man dann ja neue Blogs nominieren muss und mir klar ist, dass das nicht jedermanns Sache ist. Also dehne ich die Regeln ein wenig, beantworte gerne Simones Fragen, aber nominiere keine neuen Blogs und denke mir auch keine neuen Fragen aus. Ich hoffe, das ist okay so. So ist es eher wie ein kleines Interview und das finde ich ganz spannend, weil ich selber auch gern mal hinter die Kulissen eines Blogs spickele.

Simone hat sich folgende Fragen ausgedacht:

1. Stell dich doch bitte einmal kurz vor. 

Ich heiße Poldi (natürlich nicht im echten Leben ;-)), bin verheiratet, Mama von zwei Jungs (knapp 5 Jahre alt und 9 Monate alt), bis August noch in Elternzeit, und komme ursprünglich aus Süddeutschland. Seit 10 Jahren lebe ich in Berlin bzw. seit einiger Zeit im südlichen Umland von Berlin.

2. Die schönste Ecke in deinem Haus/deiner Wohnung?

Vielleicht nicht die schönste, aber definitiv mein Lieblingsplatz ist meine Nähecke.



3. Dein liebstes Tier?

Mein liebstes Tier ist leider schon gestorben, es war der kleine weiße Hund meiner Eltern. Der war einfach super - lieb, witzig, gutmütig, knuddelig... Jetzt haben wir einen schwarzen Kater namens Rudi, der auch einige der Eigenschaften des Lieblingshundes in sich vereint. Vor allem die Gutmütigkeit. Und die testet das Mini-Möhrchen gerade ausgiebig aus.



4. Was machst du kreatives am liebsten? (Nähen/Holz/töpfern...) 

Nähen! Wenn dann noch Zeit ist, stricken oder mit meinem Großen basteln.

5. Was würdest du mit einem Lottogewinn von 1 Millionen Euro tun?

Mein Leben ist eigentlich ziemlich perfekt so, wie es ist. Ich brauche keine Million. Wenn man sie mir allerdings aufdrängen würde...ich würde mir eine schicke Stickmaschine kaufen und mit der Familie eine Weltreise machen. Den Rest würde ich meinem Mann geben - der hat immer tausend Ideen im Kopf und würde mit dem Geld eher etwas anfangen als ich. Einen Teil würde ich sicher auch spenden.

6. Deine Lieblingsfarben/Farbkombis?

türkis

7. Das Beste in deinem bisherigen Leben?

Mein Mann und meine zwei Jungs. Und dass wir alle gesund sind. Ich hoffe, das bleibt so.

8. Wie verbringst du den Abend, sobald die Kinder im Bett schlafen und der Mann auf der Couch gammelt?

Öhm...ich gammele meistens neben ihm...Manchmal nähe ich. Oder ich gehe früh schlafen, denn leider sind meine Nächte noch recht unruhig, dem Mini-Möhrchen sei dank.

9. Über welches Geschenk hast du dich an deinem letzten Geburtstag oder am letzten Weihnachtsfest am meisten gefreut?

Meine neue Coverlock (auch wenn sie gerade ein bisschen herumspinnt)

10. Was gab's zu Muttertag? (Der ja bald ist)

Mal sehen...ich hoffe, wenigstens ein leckeres Frühstück. Aber ich habe etwas Schönes für meine Mama genäht! Wird aber noch nicht verraten, falls sie mitliest. Sie ist nämlich seit Neuestem auch im Internet unterwegs.

11. Wie viel Zeit verbringst du beim Bloggen?

Derzeit nicht allzu viel, vor allem zum Kommentieren komme ich nur selten, leider. Ich lese aber bei einigen Blogs mit, dem Smartphone sei Dank.

Liebe Simone, ich hoffe, das war okay so, wie ich es gehandhabt habe und danke nochmal für den Award.

Viele Grüße
Poldi





Mittwoch, 7. Mai 2014

Unspektakulärer MMM am 7. Mai 2014

Mit einer ganz normalen Shelly traue ich mich fast nicht, am MeMadeMittwoch teilzunehmen. Aber sie ist eines der ersten Kleidungsstücke, die ich nach der Schwangerschaft für mich genäht habe und ich trage sie gerne. Sie ist memade und ich trage sie heute -also let´s go, Shelly!

Erst nach dem Nähen ist mir wieder eingefallen, was ich an dem Schnitt eigentlich alles nicht so mag und ändern muss (und auch schon auf dem Schnitt notiert hatte). Also: die Schultern sind mir etwas zu schmal, der Ausschnitt etwas zu tief und am Rücken nehme ich oben eigentlich immer ein bisschen etwas weg, weil sonst der Ausschnitt hinten absteht. Außerdem gefällt es mir besser, wenn unten ein breites Bündchen ist, denn dann fällt sie etwas blusiger und versteckt den immer noch vorhandenen Restschwangerschaftsbauch (grummel) besser... Dafür gefällt mir der Stoff (von Lillestoff) sehr gut.

Beim nächsten Mal denke ich dann wieder dran - wobei ich jetzt erst einmal ein paar andere Schnitte für Oberteile ausprobieren werde.


Die gut gekleideten Damen treffen sich wie immer am Mittwoch hier, heute mit Meike in einem tollen maritimen Outfit. Ich drehe dann auch mal meine Runde...

Viele Grüße
Poldi



Dienstag, 6. Mai 2014

Creadienstag am 6. Mai 2014 mit einem kleinen Fähnchendino

Ich arbeite gerade mal wieder daran, meinen Nähplatz frei(er) zu bekommen, weil ich ein paar größere Sachen für mich nähen möchte. In jugendlicher Euphorie habe ich vor ein paar Wochen so einiges zugeschnitten, was nun in der Warteschleife liegt und mir den Platz nimmt. Also wird es nun der Reihe nach weggenäht.

Den Anfang macht ein kleiner Fähnchendino nach der Anleitung von Frl. Päng von Bunte Knete. Der liegt nun wirklich schon sehr lange hier und eigentlich ist er schon gar nicht mehr sooo spannend fürs Mini-Möhrchen, der gerade lieber seine Umgebung erkundet, als still an Webbändern zu fummeln. Aber da ich beim Zuschneiden leider nicht gemerkt habe, dass der Stoff an einer Stelle etwas schadhaft ist (fiel mir erst vorhin beim Stopfen auf), kann ich ihn auch nicht verschenken, und eigentlich ist er dafür auch zu niedlich ;-)


Der kleine Kerl ist jedenfalls schnell und einfach zu nähen und ich sage Danke an Frl. Päng für die nette Idee.

Solange der Kurze noch schläft, werde ich die Freilegung meines Nähplatzes dann mal fortsetzen und noch zwei Täschchen nähen, die da auch schon lange liegen. Eines davon brauche ich am Donnerstag als Geschenk, also ran an die Arbeit.

Mehr Kreative und Kreatives am Creadienstag findet Ihr wie immer hier.

Zum Kiddikram schicke ich den kleinen Kerl auch noch.

Frohes Schaffen und einen sonnigen Dienstag wünscht
Poldi

Montag, 5. Mai 2014

My kid wears am 5. Mai 2014 - mal wieder in einer Frida

Heute trägt das Mini-Möhrchen nochmal fast winterliche Kleidung - eine Cordhose nach dem sicher allseits bekannten ebook "Frida" vom Milchmonster und darunter eine Strumpfhose. Aber leider ist es hier wieder ziemlich kühl geworden.

Die Frida habe ich in Größe 74 genäht und obwohl das Mini-Möhrchen in diese Größe gerade erst reingewachsen ist, sitzt sie schon recht spack, fällt also klein aus. Das ist mir schon damals bei der winzigkleinen Frida aus Cord aufgefallen. Die nächste Frida aus nicht-elastischem Stoff werde ich dann gleich in Größe 80 nähen.

Aber egal, wie die Hose ausfällt, ich finde sie wieder sehr knuffig und werde sie ihm einfach ganz oft anziehen!


Weiß jemand von Euch einen schönen Hosenschnitt (Pumphose oder Haremshose), den man gut aus Webware nähen kann? Die meisten Hosen sind doch scheinbar eher auf dehnbare Stoffe ausgelegt. Für den Sommer würde ich aber gerne ein paar luftige Hosen aus Baumwollstoffen für ihn nähen.

Mehr Montags-Models findet Ihr wie immer bei mykidwears!

Liebe Grüße
Poldi

P.S.: Die Frida wandert natürlich auch noch zu Made4boys.