Sonntag, 29. November 2015

Winterjacken Sew Along: Finale!

Ja, ich habe fertig. Und es war eine richtige Punktlandung. Gestern Abend habe ich noch den Saum genäht. Eigentlich keine große Sache, aber da ich die Jacke bei den momentanen Temperaturen nicht anziehen werde, war meine Motivation nicht allzu groß, etwas daran zu machen. Zum Glück gibt es den Sew Along - denn nachdem ich so kurz vor dem Ziel war, wollte ich meine fertige Jacke auch zeigen.

Ein paar Tragebilder muss ich später noch nachreichen. Alle potentiellen Fotografen machen gerade Mittagschlaf.

Hier sind jetzt auch Fotos an der Frau:





Aber meine Schneiderpuppe stand brav Modell (und so seht Ihr auch einen kleinen Ausschnitt von meiner Nähecke...)





Mein Fazit:

Ohne das lange Nähwochenende, bei dem ich ein gutes Stück von der Jacke fertig bekommen habe, wäre ich rein zeitlich an so einem umfangreichen Projekt gescheitert. Und trotzdem war zu Hause noch mehr zu tun als ich gedacht hätte bzw. hat sich die Jacke doch noch als recht zeitintensiv herausgestellt. Und das, obwohl ich eigentlich wenig trennen musste und mit dem Projekt (für mich etwas überraschend) gut klar kam.

Klar ist, ohne den Sew Along hätte die Jacke wahrscheinlich bis zum Frühling auf der Schneiderpuppe gehangen, denn die Motivation war zwischendurch ziemlich im Keller. Daher ganz, ganz lieben Dank an die beiden Organisatorinnen!

Zur Jacke selber muss ich wahrscheinlich gar nicht mehr so viel schreiben, denn inzwischen ist sie in der Bloggerwelt doch häufig genäht worden. Ich fand den Sew Along bei Sewaholic sehr hilfreich, denn dort konnte man all das nachvollziehen, was die sparsame Anleitung verschweigt.

Nicht so ideal gelöst finde ich den Kragen - da hätte ich es netter gefunden, wenn man die Nähte innen nicht offen sehen würde.** Aber wahrscheinlich wird das außer mir nie jemand bemerken. Ich habe die Kapuze in Abwandlung zum Original gefüttert und hatte etwas Bammel, ob sie trotzdem in den Kragen passt, aber das klappt problemlos. Die Ärmel musste ich kürzen, aber das wars schon mit den Änderungen.

Sollte ich die Jacke nochmal nähen (und das kann ich mir gut vorstellen, dann aber wahrscheinlich ohne die Kapuze, um einen anderen look zu bekommen) würde ich sie insgesamt etwas verlängern und Taschen hinzufügen. Keine Taschen in der Seitennaht, das habe ich verworfen, weil ich Sorge hatte, dass das aufträgt. Aber sicher findet man irgendwo im Netz auch ein Beispiel mit aufgesetzten Taschen.

Und meine nächste Jacke bzw. mein nächster Mantel wird dann wirklich mal ein Wintermantel mit Futter und irgendeiner Isolierschicht. Ich habe mich ganz doll in diesen Dufflecoat verliebt und außerdem finde ich ja immer noch Peppernoot von Waffle Patterns wunderschön. Und sicher finde ich bei den anderen Finalistinnen auf dem MeMadeMittwoch-Blog gleich noch weitere tolle Inspirationen!

Liebe Grüße
Poldi

** Nachdem ich gebeten wurde, noch etwas zu den sichtbaren Nähten am Kragen zu schreiben, versuche ich das Problem noch deutlich zu machen. Ich habe mich beim Kragen nicht an die Anleitung gehalten, sondern wollte den Reißverschluss schön verstürzen. Ich habe mich dabei ordentlich verkünstelt und hätte es ohne die Nählehrerin im Nähkurs wohl auch gar nicht hinbekommen, sondern hätte es nach Anleitung nähen müssen. Jetzt sieht der Reißverschluss, aus dem die Kapuze herausschaut, zwar gut aus und man sieht keine offenen Nahtzugaben. Aber man sieht die Nahtzugaben innen an der oberen Naht des Kragens.


Auf diesen beiden Bildern sieht man die sichtbare Nahtzugabe oben, aber was mich fast mehr stört, ist, dass man auch die Nahtzugaben der Kapuze sieht, dort, wo ich sie angenäht habe (was auf dem Foto leider nicht zu erkennen ist). Hier glaube ich fast, dass der Fehler bei mir und meiner "Umkonstruktion" liegt, denn von dem Problem habe ich bisher noch nichts gehört bzw. gelesen.

Wenigstens sieht man hier auch den schön verstürzten Reißverschluss ;-)

Wenn man die Kapuze hochklappt , also aufsetzt, ist alles schick
Ich denke, es lohnt sich, sich die Kragen-Reißverschluss-Kombi vor dem Nähen genau zu durchdenken, um es etwas schöner hinzubekommen. Ich werde mir vor der nächsten Minoru da auch nochmal den Kopf zerbrechen ;-)

Sonntag, 1. November 2015

Winterjacken- Sew Along: 2. Zwischenstand

Zum Glück gibt es den Sew Along. Sonst wäre meine Minoru wahrscheinlich schon als UFO irgendwo in die Ecke geflogen abgelegt. Ich habe gerade nicht den Atem für langwierigere Nähprojekte und mich hat ehrlich gesagt die Lust verlassen, obwohl die Jacke super wird. Ich freue mich schon auf die fertige Jacke, aber meine Motivation, sie fertig zu nähen, liegt gerade leider ziemlich brach.

Hinzu kommt, dass wir uns nochmal eine Woche Sonne gegönnt hatten und ich noch nicht wirklich wieder im deutschen Herbst angekommen bin :-( Aber die Woche Sonne hat echt gut getan, obwohl wir uns hier in Berlin gerade auch nicht über einen unfreundlichen Herbst beklagen können.

La Pineta bei Salou an der spanischen Mittelmeerküste

Da kam das heutige Posting zum 2. Zwischenstand gerade recht! Denn eigentlich ist gar nicht mehr so viel zu tun, bis die Jacke fertig ist. Ich habe den Futtermantel inzwischen komplett fertig und habe ihn eingesetzt. Nun steht als nächstes wieder bügeln und absteppen an und dazu muss ich mich einfach aufraffen...

Kragen - jetzt muss wieder abgesteppt werden...

schummerigste Ecke des Nähzimmers, aber man kann hoffentlich genug erkennen
Hoffentlich wieder hinreichend motiviert mache ich ein bisschen an der Jacke weiter, solange der Rest der Familie schläft. Und heute Abend schaue ich mir an, wie es meinen Mit-Näherinnen hier geht!

Liebe Grüße
Poldi

Dienstag, 20. Oktober 2015

Ganz viel Genähtes für den Kleinen

Dass meine besonders geliebten Schnitte für den Kleinen von Pauline alias Klimperklein sind, habe ich schon an vielen Stellen hier im Blog gezeigt. Leider wächst das Mini-Möhrchen so langsam aus einigen der Schnitte heraus - wir nähern uns mit großen Schritten den Größen 92 für obenherum und 86 für die Hosen und einige der Klimperklein-Schnitte gehen nur bis Größe 92.

Grund genug, nochmal richtig viele Sachen danach zu nähen:

Aus einer alten Jeans vom Papa mit einem breiten Webband an den Beinen. Die Idee habe ich mir bei Mara Zeitspieler abgeschaut - danke für die Inspiration!

Aus dem tollen Apfeljersey von byGraziela


Ein Schlafanzug: die Hose ist die Babyhose von Klimperklein und das Oberteil nach dem Freebook "Day and Night" von Nemada
Und hier am Kind - sitzt alles noch sehr reichlich und hat Mitwachspotential. Die Sterne und die Flugzeuge sind von Stof2000 aus unserem letzten Dänemarkurlaub.

Und nicht zuletzt unsere tolle Jacke, ebenfalls nach einem ebook von Pauline. Die ist jetzt in der Übergangszeit im Dauereinsatz:


Die Jacke hatte ich schon einmal hier auf dem Blog gezeigt. Wahrscheinlich auch die Sternenhose (ebenfalls die Babyhose, noch in Größe 80) und die Mütze - wie könnte es anders sein, auch nach einem ebook von Klimperklein (Minutenmütze).

Was sind Eure Lieblingsschnitte für die Kids?

Liebe Grüße
Poldi

verlinkt bei: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Made4Boys

Montag, 19. Oktober 2015

Wickie-Xater

Im Moment nähe ich wieder viele Kindersachen. Darunter leiden "meine" Projekte, wie die Winterjacke, aber ich sehe es nicht ein, mehr als unbedingt notwendig an Kinderkleidung zu kaufen, solange ich einen Schrank voller Stoffe, drei Nähmaschinen und Lust zum Nähen habe. Nur die Zeit ist ein limitierender Faktor und daher wird das eine oder andere dann leider doch gekauft.

Und solange meine Jungs die Sachen noch gerne tragen, möchte ich das nutzen, denn es macht mir so viel Spaß, für sie zu nähen und "meine" Werke dann immer vor mir zu sehen, wenn sie sie anhaben. Mir ist schon klar, dass die Begeisterung für Selbstgenähtes bei ihnen irgendwann weniger werden wird. Neulich sagte das Möhrchen schon zu einer seiner Mützen, dass er die in der Schule nicht aufsetzen mag. Das ist dann auch okay.

Das Wickie-Shirt unterliegt beim Möhrchen keinerlei Bedenken und wurde sofort erfreut angezogen.


Ich habe - damit es ein bisschen cooler aussieht - Doppelärmel genäht und alle Säume mit der Cover genäht.

Den Wickie-Jersey gab es vor ein paar Monaten in drei Farben bei Stoff und Liebe und ich bin froh, mein Lager damit gut gefüllt zu haben, denn Wickie kommt bei beiden Jungs gut an! Der Kleine hat aus dem Stoff auch bereits ein Shirt bekommen, das ich hier noch gar nicht gezeigt habe. Die Ärmel sind aus dem etwas dickeren Rippjersey von Stoff und Stil, der ein Universaltalent ist. Für den Ausschnitt habe ich ihn gleich auch verwendet.

Den Schnitt Xater schätze ich für meinen etwas kräftigeren kleinen Mann sehr und habe ihn schon ganz oft genäht.

Und nun verlinke ich das Shirt mal wieder bei Mykidwears  (oh wie schade. Diese tolle Linksammlung gibt es nicht mehr!) und bei Made4Boys, wo ich leider seit längerem schon nicht mehr vorbeigeschaut habe.

Liebe Grüße
Poldi

Sonntag, 18. Oktober 2015

Wintermantel Sew-Along: 1. Zwischenstand

Nach meinem schwungvollen Start, begünstigt durch das Nähwochenende, bin ich etwas "erlahmt" und heute nicht so sehr viel weiter als beim letzten Mal. Ich bin nähtechnisch ein wenig fremdgegangen und habe einiges für die Kinder genäht - eher bedarfs- als spaßorientiert - und habe mich von dem neuen Strickjackenschnitt von Frau Liebstes verführen lassen und einen Basic-Strickmantel für mich genäht, von dem es aber noch keine Fotos gibt. Aber allein in der Zeit, die ich die ganzen Blätter für den Strickmantel zusammengeklebt habe, hätte ich einiges nähen können...

Immerhin habe ich die Ärmel fertiggestellt (da mussten noch so eine Art Manschetten dran), die innenliegenden Taschen aufgesetzt und den Futtermantel halb fertiggestellt. Sehr viel anders als beim vorherigen Treffen sieht meine Minoru allerdings nicht aus. Aber Stück für Stück nähere ich mich der fertigen Jacke und wenn ich mir die Anleitung ansehe, scheint es auch gar nicht mehr so weit bis zur Vollendung zu sein.



Ich bin etwas erleichtert zu sehen, dass es bei den anderen auch zum Teil nur peu à peu vorangeht und werde gleichzeitig den heutigen Termin nutzen, um mich mal wieder an die Jacke zu setzen. Aber vorher schaue ich mir die tollen Jacken und Mäntel meiner Mitnäherinnen an.

Liebe Grüße
Poldi



Sonntag, 4. Oktober 2015

Wintermantel Sew-Along: Schnitt und Stoffvorstellung

Nachdem ich beim ersten Treffen fürs Verlinken zu spät dran war, bin ich heute pünktlich und zeige Euch meinen Schnitt, den Stoff und meinen bisherigen Zwischenstand. Schulterpolster sieht mein Schnitt nicht vor, aber das Tutorial finde ich sehr spannend.

Meinen Schnitt habe ich ja schon beim ersten Treffen vorgestellt: Minoru von Sewaholic. Ich habe davon schon viele schöne Exemplare im Internet gesehen und mir schon lange vorgenommen, diese Jacke zu nähen. Allerdings habe ich es mir wegen der wenigen Zeitfenster, die ich aktuell fürs Nähen habe, nicht zugetraut. Ich dachte mir - völlig zu Recht - dass es mir keinen Spaß machen wird, ein halbes Jahr an ein und demselben Projekt zu sitzen.

Allerdings muss ich zugeben, dass mein Entschluss etwas ins Wanken geraten war, nachdem ich beim ersten Treffen die vielen tollen Jacken- und Mäntelvorhaben gesehen habe. Richtig verliebt habe ich mich in diesen Mantel, den Luzie gezeigt hat. Aber ich blieb tapfer bei meinem Plan und wollte es mir fürs erste Mal nicht zu schwer machen. Aber die tolle Jacke ist abgespeichert auf meiner langen Liste mit Nähplänen!

Für die Jacke "Minoru" gibt es sowohl die Möglichkeit, eine deutsche Übersetzung zu kaufen als auch, im Rahmen eines umfangreichen Sew-Along auf dem Blog von Sewaholic die Details genauer gezeigt zu bekommen als sie die etwas spartanische Anleitung vorsieht. Mit diesem Rüstzeug habe ich mir zugetraut, die Jacke zu nähen und ein paar Erfahrung für einen "richtigen" Mantel zu sammeln.

Letztes Wochenende ging es dann ans Zuschneiden und ans Nähen. Ich war nämlich übers Wochenende" aufs Land" zu einem Nähkurs gefahren und wir haben quasi das ganze Wochenende durchgenäht. Leider habe ich nicht viele Fotos gemacht (und die wenigen davon nur mit dem Handy), aber man kann einen Eindruck von der schönen Umgebung bekommen. Und gut vorangekommen bin ich auch!

Nachdem ich am Wochenende zuvor noch in einer Hauruck-Aktion auf dem Stoffmarkt alle Materialen besorgt


und unter der Woche abends den Schnitt auf Malerfolie übertragen hatte, konnte es vergangenen Freitag losgehen. Ich lag schon hoffnungslos hinter meinem Zeitplan, denn eigentlich wollte ich mit allen zugeschnittenen und versäuberten (am besten noch verstärkten) Teilen anreisen, damit ich gleich mit Nähen anfangen konnte.

Leider war mein Plan nicht mit dem wirklichen Leben vereinbar und so kam ich Freitag abends noch mit gar nix außer dem Schnitt und meinen Materialien hier an:

Gutshof Linstow - ein wirklich toller Ort für ein Nähwochenende
Freitag war ich dann auch so platt von der Woche, dass ich nicht mehr viel gemacht habe außer meine Nähmaschine ausgepackt und mich ein bisschen ausgeruht und eingelebt.

Samstag morgen ging es dann los und gegen Mittag hatte ich dann alle Teile zugeschnitten und versäubert....


...und konnte endlich anfangen zu nähen.


Für Pausen boten sich die wundervolle Umgebung und das tolle Wetter an, aber allzu viele Pausen habe ich nicht gemacht...


Zur Belohnung fuhr ich am Sonntag gegen Mittag mit der komplett fertigen Außenjacke nach Hause und muss sie jetzt "nur" noch füttern, die Taschen einnähen und das Ganze zusammensetzen. Ich hoffe, das schaffe ich bis zum Finale (auch wenn ich gerne früher werden würde, um die Jacke noch ein wenig auszuführen, ehe es zu kalt für die wird).

Ein Foto von meinem jetzigen Stand der Dinge füge ich noch ein und bin gespannt, wie weit die anderen inzwischen sind!

Nachtrag: Hier kommt noch das versprochene Foto vom derzeitigen Stand der Jacke. Heute habe ich den Mittagschlaf des Mini-Möhrchens genutzt, um mit dem Futtermantel zu beginnen. Leider hat er nur verhältnismäßig kurz geschlafen und ich kam nicht sonderlich weit.

schummriges Nähzimmerfoto, aber man kann die Jacke erkennen.

Noch ein Nachtrag: Ganz lieben Dank an dieser Stelle für die vielen netten Kommentare! Ich glaube, ich habe noch nie so viele Kommentare bekommen. Das hat mich wirklich sehr gefreut!

Viele Grüße
Poldi

Mittwoch, 30. September 2015

Lang ist´s her - Lady Rose beim MeMadeMittwoch

Lang ist´s her, dass ich mal beim MeMadeMittwoch dabei war. Leider. Aber der Mittwoch ist unser familieninterner "Stresstag", an dem wir alle pünktlich los müssen - zur Arbeit, zur Schule, zur Tagesmutter. An allen anderen Wochentagen ist immer einer von uns Eltern zu Hause (wir haben das Glück, z.T. von zu Hause aus arbeiten zu können), aber Mittwochs müssen wir alle los. Da bleibt nie Zeit für ein Foto oder ein gar zu schreiben.

Heute bin ich aber mal zu Hause und nutze die Zeit, um Euch meine Lady Rose zu zeigen, die ich heute und auch sonst viel und gerne trage. Da es der erste Schnitt von Mialuna ist - zumindest für mich, für die Kinder hab ich schon das eine oder andere nach ihren Schnitten genäht - war ich mir mit Größe und Passform unsicher und habe einen billigen Jersey vom Maybachmarkt für meine erste Lady Rose verwendet. Wie so oft entpuppt sich das "Versucherle" als ein Shirt, das ich gerne und oft trage und der billige Jersey (ich glaube, ich hab für den Meter nur 4 oder 5 € gezahlt) ist auch nach einigem Waschen und Tragen noch gut in Form.

Fazit: sitzt, passt, wackelt und hat Luft und wird sicher nochmal genäht!




Mal sehen, was die anderen Damen beim MeMadeMittwoch tragen. Muriels Kleid, mit dem sie uns heute begrüßt, finde ich jedenfalls spitze!

Viele Grüße
Poldi



Donnerstag, 24. September 2015

Winterjacken Sew-Along - ich steige noch rasch ein...

In diesem Herbst möchte ich endlich einen schon lange gefassten Nähplan umsetzen und mir eine Jacke nach dem Schnitt "Minoru" von Sewaholic nähen.

Bislang hat mich immer abgeschreckt, dass das doch rein zeitlich ein eher umfangreiches Vorhaben sein wird und ich in meiner knappen Nähzeit eher viele, kleine Erfolgserlebnisse brauche. Daher habe ich in letzter Zeit sehr viel Kinderkleidung genäht.

Aber jetzt bin ich auch mal wieder dran und die Gelegenheit ist günstig, denn ich fahre morgen zu einem Wochenend-Nähkurs und habe viel Zeit, um ein ordentliches Stück mit der Jacke voranzukommen.

Zwar ist meine geplante Jacke definitiv nicht für den Berliner Winter gedacht, sondern eine reine Übergangsjacke, aber ich möchte mich langsam an das Thema rantasten. Wer weiß - vielleicht nähe ich mir dann nächstes Jahr einen Mantel mit allem Schnickschnack...

Bislang bin ich noch damit beschäftigt, den Schnitt auf Folie zu übertragen - meine mit Abstand unbeliebteste Arbeit beim Nähen. Stoff und Zubehör habe ich in einem Schnelldurchlauf am Sonntag auf dem Stoffmarkt besorgt - ein petrolfarbiger Canvas mit leicht wasserabweisender Oberfläche. Ich bin gespannt, wie der Stoff sich vernäht. Er ist schon ganz schön flutschig.

Nächste Woche weiß ich mehr dazu und kann ihn Euch dann genauer vorstellen.


Nun reihe ich mich noch rasch beim MeMadeMittwoch ein (ich sehe gerade, das linktool ist schoon geschlossen. Beim nächsten Termin dann...) und lasse mich dort inspirieren.

Viele Grüße
Poldi

Freitag, 28. August 2015

Abschied nehmen...

... eigentlich kein Anlass zur Freude. Heute ist endgültig der letzte Kita-Tag von Möhrchen. Wir sind alle ziemlich traurig, denn Möhrchen hat sich in der Kita immer wohl gefühlt und auch wir Eltern haben ihn nicht nur mit einem sehr guten Gefühl hingebracht, sondern dort auch selber Freundschaften geschlossen.

Aber dieser Abschied ist ja auch mit einem Neuanfang verbunden, der Einschulung von Möhrchen, die morgen früh stattfinden wird. Auch wenn der Schulanfang bei unserem Großen noch viel Skepsis auslöst, finde ich doch, dass ein solcher Tag ein Anlass zur Freude ist.

Heute stand jedenfalls erst einmal an, den lieben Erzieherinnen "Danke"! zu sagen und so habe ich die letzten Abende drei Täschchen für die Bezugserzieherinnen nach dem schönen ebook "lovely nine" von Aprilkind genäht. Ein Täschchen wurde schon am Mittwoch übergeben, deshalb fehlt es auf den Fotos. Ich muss mal schauen, ob das schnelle Handybild, das ich davon gemacht habe, vorzeigbar ist...  Im Großen und Ganzen kann man auf dem Handybild alles erkennen, aber Handyfoto und abendliches Knipsen führt nicht unbedingt zu den tollsten Ergebnissen.


Der Filz ist auch aus dem Aprilkindstore und ich mag ihn sehr. Ich muss unbedingt neuen ordern, denn die Täschchen sind ein schönes Geschenk und nicht zu aufwändig zu nähen.

Man kann zumindest alles soweit erkennen...

Für Möhrchens Gruppe habe ich als Erinnerung und Abschiedsgeschenk eine Geburtstagskrone genäht. Hierfür kam wieder das ebook von Lillemo zum Einsatz, nach dem ich schon die Kronen für unsere beiden Jungs genäht habe (hier und hier).



Ich hoffe, die Krone gefällt sowohl den Jungs als auch den Mädels (ich habe mich extra um geschlechtsneutrale Stoffe bemüht) und kommt häufig zum Einsatz.

Und hier nochmals alles zusammen...

Zusammen mit ein paar Mini-Schokoküssen hatten die Kinder dort heute hoffentlich einen schönen Abschied von "ihren" Vorschulkindern...

Ich geh dann mal die Schultüte packen; darin ist auch das eine oder andere Genähte zu finden.

Liebe Grüße
Poldi











 
 
 
 
 

Freitag, 7. August 2015

Und wieder viel Anlass zur Freude - das Mini-Möhrchen wird heute 2 Jahre alt!

Seit ich mich bei Instagram angemeldet habe, leidet mein armer Blog noch mehr als sonst unter mangelnder Aufmerksamkeit. Instagram ist einfach zu verführerisch, mal eben schnell knipsen und posten - da benötigt ein Post für den Blog doch mehr Zeit.

Aber heute habe ich richtig viel zu zeigen und zu erzählen!

Unser kleiner Mann wird heute schon 2 Jahre alt. Ich kann es kaum glauben, allerdings - wenn ich ihn so sehe und erlebe, dann glaube ich es doch. In den letzten Wochen hat er unheimlich viel gelernt, spricht jetzt schon richtig viel, spielt immer mehr alleine (auch mit dem großen Bruder), will alles alleine machen, paddelt im Pool mit Schwimmflügeln wie ein Wilder, klettert auf den Kletterturm...nur das mit dem Schlafen, das hat er immer noch nicht raus. Und jetzt, wo es noch so heiß ist, ist es noch schlimmer.

Aber heute ist ein Tag der Freude und darum will ich nicht über meine Augenringe jammern!

Ich habe in den Tagen vor dem Geburtstag trotz der Hitze noch fleißig genäht (einmal habe ich sogar meine Nähsachen auf die Terrasse geschafft, weil es im Nähzimmer nicht auszuhalten war) und dem Kleinen ein Geburtstagsshirt und ein paar Kleinigkeiten genäht.

Er hat sich auch richtig über alles gefreut! Ich habe ihm aus dem tollen Löwe-Bo-Jersey, der hier schon lange auf seinen Einsatz wartet, ein Raglanshirt nach dem Schnitt von Klimperklein genäht und meine Cover mal ein bisschen ausgetestet. Leider sitzen nicht alle Covernähte zu 100 Prozent dort, wo ich sie haben wollte, aber das muss ich einfach üben. Ansonsten bin ich super zufrieden mit meinem "Baby" und total glücklich darüber, dass ich sie gegen die Janome eingetauscht habe.

Die Geburtstagskrone nach dem ebook von Lillemo habe ich ihm schon letztes Jahr genäht. Dieses Jahr musste ich nur die "1" durch eine "2" ersetzen.


Der Kleine ist derzeit praktisch unfotografierbar, er hält überhaupt nicht still fürs Foto. Darum habe leider kein hübscheres Bild :-(


Unter anderem hat der Kleine ein Laufrad geschenkt bekommen. Das wird ihm sicher super viel Spaß machen, denn was Bewegung angeht, ist er sehr weit und hat daran richtig viel Spaß.

Da man ja als Mann von Welt doch das eine oder andere mitnehmen muss, habe ich ihm noch eine Lenkertasche genäht. Den tollen Stoff habe ich bei 30 Grad Hitze bei Frau Tulpe gekauft (schwitz...) und die rot-weiß gepunktete beschichtete Baumwolle ist noch ein Rest von Möhrchens Kindergartentasche, die ich ihm vor 3 Jahren genäht habe.



Und bei all der Näherei ist auch noch einiges für mich abgefallen. Heute trage ich meine neue Sarouelhose nach dem Schnitt aus der letzten Handmade Kultur. Der Stoff, eine dünne Viskose, ist aus dem Sale von Stoff und Stil und ich habe mich sehr über den Stoff geärgert. Er kam hier an mit diversen Fehldrucken und kleinen Löchern - obwohl er nicht als B-Ware gekennzeichnet war. Leider habe ich ein Loch erst entdeckt, als die Hose fast fertig war. Nun bleibt das so.

Die Hose trägt sich bei der Hitze super! Mangels Maßtabelle habe ich sie in der größten Größe (XL) genäht, weil ich sie richtig schlabberig haben wollte. Ich glaube aber, L hätte auch gereicht. Jetzt ist sie schon sehr schlabberig.


Ich bereite nun den Geburtstagskuchen für heute nachmittag vor und hoffe, dass das Wetter mitspielt. Gerade zieht es sich hier sehr zu - und wir wollten doch im Garten feiern!

Lasst es euch gut gehen!

Liebe Grüße
Poldi

verlinkt bei: Made4Boys

Freitag, 10. Juli 2015

6. Geburtstag von Möhrchen - viel Anlass zur Freude!

Mit 6 Jahren...

... bist Du schon fast ein Schulkind! In ein paar Wochen ist es soweit!
... bist Du immer noch groß und kräftig für Dein Alter. Die genauen Daten hab ich gar nicht parat :-(
... hast Du schon einen "neuen" Zahn und einen Wackelzahn
... baust Du am liebsten mit Lego und am allerliebsten mit allem von Lego StarWars
... interessierst Du Dich sehr für Zahlen und kannst schon richtig gut rechnen
... und auch Geld wird für Dich immer interessanter
... bist Du neugierig und aufgeschlossen und fragst uns Löcher in den Bauch
... bist Du inzwischen ein richtig guter Schwimmer und im Urlaub mit Papa ganz mutig im Meer geschwommen
... hängst Du sehr an Deinem kleinen Bruder, aber oft bringt er Dich auch zur Verzweiflung!
... freust Du Dich immer noch über ein Geburtstagsshirt und hast Dir eines bestellt - wie jedes Jahr!

Mein kleiner Großer, wo ist nur die Zeit geblieben? Gerade warst Du doch noch ein Baby... Ich freue mich über Deine tolle Entwicklung, aber ich sehe auch mit Wehmut, wiiie schnell das geht (und für Dich wahrscheinlich gar nicht schnell genug). Nächstes Jahr kannst Du dann schon lesen und ein wenig schreiben...

Wir wünschen Dir für das neue Lebensjahr vor allem viel Gesundheit, liebe Freunde, viel Zeit zum Spielen und Toben und einen guten Start in die Schule. Wir haben Dich alle sehr, sehr lieb!

Geburtstagskrone: Mariechens Krone von Lillemo


Schnitt: Xater von Farbenmix (weite Variante), den nähe ich immer wieder gerne!

Stoffe: Stoffonkel (mein Gewinn beim OutNow-Adventskalender! Ich hatte immer auf einen besonderen Anlass für diese tollen Stoffe gewartet und da isser nun, der Anlass!)

verlinkt bei: Freutag, Made4Boys

Liebe Grüße
Poldi

Donnerstag, 9. Juli 2015

Urlaubsoutfit - RUMS am 9. Juli 2015

Unser Sommerurlaub ist leider schon Geschichte - wir haben zum letzten Mal die Gelegenheit genutzt und sind außerhalb der Schulferien verreist. Mir graust es schon davor, dass wir das ab dem kommenden Jahr nicht mehr können.

Wie schon in den beiden vorangegangenen Jahren sind wir wieder nach Mallorca geflogen. Dort gefällt uns einfach gut und die Anreise ist mit 2 1/2 Stunden von Berlin aus auch für den Kleinsten vertretbar (auch wenn auch 2 1/2 Stunden mit einem quirligen Kleinkind auf dem Schoss lang werden können!).

Ich habe vorm Urlaub noch viel für die Kinder genäht und auch ein bisschen was für mich. Mir fehlte ein schlichter Basis-Rock - am besten aus Jeans - für meine bunten Shirts. Da ich nicht damit rechnete, vorm Urlaub ausreichend Nähzeit zu haben, habe ich mich erst durch die Kaufklamotten durchprobiert, aber mein Traumrock war nicht dabei.

Da blieb nur Nähen! Es wurde, wie schon öfter, eine Valeska, weil ich weiß, dass der Schnitt passt und nicht zu aufwändig ist. Den Jeansstoff habe ich vom Nähgern mitgenommen, als ich meine Cover abgeholt habe. Er hat einen ganz leichten Stretchanteil und ist sehr bequem!

Dazu habe ich mir noch zwei Tops nach dem Schnitt Mayla von Frau Liebstes genäht. Ich nähe sie immer ein bisschen anders als das ebook vorsieht und komme damit besser zurecht. Eins der Tops aus einem älteren Hamburger Liebe-Jersey hat es tatsächlich aufs Foto geschafft.

Wir hatten dieses Mal einen Mietwagen und sind viel herumgefahren. So haben wir auch diesen schönen und vor allem recht leeren Strand im Südosten der Insel, Cala Llombards, entdeckt.


Mit uraltem, aber immer noch gern getragenem Shirt Shelly. Der Jersey war mal von Lillestoff.

Leider rutscht der Rock etwas, weil ich ein Bündchen aus recht weichem Jersey genäht habe. Da muss ich noch ein Gummiband einziehen.

Und weil es auf Mallorca wieder mal so schön war, war das bestimmt nicht unsere letzte Reise dorthin!

Zuerst einmal schicke ich mein Urlaubsoutfit aber zum heutigen RUMS und lasse mich dort zu weiteren Sommeroutfits inspirieren!

Liebe Grüße
Poldi


Dienstag, 2. Juni 2015

Spielplatzoutfits und Monatsrückblick

Der Mai war ein sehr ereignisreicher Monat und das spiegelt sich in der Anzahl meiner Blogposts wieder. Gerade ein einziges Mal habe ich gebloggt und ich fürchte, das wird in Zukunft nicht wirklich besser werden. Die Familie, das Haus und der Garten, Freunde, das Nähen und nicht zuletzt die Arbeit (ich arbeite ja 30 Stunden/Woche und die eine oder andere Dienstreise fällt auch mal an) drängen sich immer vor und so soll das eigentlich auch sein. Wenn ich die Wahl habe, nähe ich lieber anstatt zu bloggen und somit gibt es hier inzwischen sehr viel Fertiges, aber noch nicht Gezeigtes.

Ich bin sehr glücklich, dass ich mich endlich dazu durchgerungen habe, mich von meiner Cover (Janome CoverPro 1000 CPX) zu trennen, nachdem ich mit ihr nie warm geworden bin. Ich glaube schon, dass man mit dieser Maschine grundsätzlich auch gut covern kann, wenn man die richtigen Nadeln, das richtige Garn, die richtige Einstellung usw. wählt (oder einfach Glück mit der Maschine hat), aber ich will einfach nur nähen und meine äußerst knappe Zeit nicht mit Experimenten und Herumprobieren verbringen.

Nachdem mir der Nähmaschinenhändler ein gutes Angebot für die Janome gemacht hat, habe ich sie in Zahlung gegeben und freue mich nun tierisch über mein neues "Baby", das seit ein paar Tagen in meinem Nähzimmer steht und dem das folgende schlechte Handy-Bild leider gar nicht gerecht wird. Aber sobald ich noch ein bisschen mehr Zeit zum Herumprobieren hatte, schreibe ich ausführlicher zu der Maschine.


Ein wenig kam sie aber schon zum Einsatz, denn hier hatte sich einiges aufgestaut, das auf die Cover wartete (und noch wartet) und ich liebe sie jetzt schon.




Und auch sonst war ich im Mai fleißig. Hier tragen die Jungs weitere neue Shirts (der Schnitt ist wie fast immer das Raglanshirt von Klimperklein, ich mag es einfach) und testen sie auf ihre Spielplatztauglichkeit:



Die Stoffe habe ich fast alle von Stoff und Liebe. Seitdem man die schönen Eigenproduktionen dort entspannt vorbestellen kann und nicht mehr darauf lauern muss, dass man zufällig ein Stückchen Stoff ergattern kann, bestelle ich dort sehr gerne und die Stoffe sind alle toll. Zum Glück hab ich davon noch mehr! Der Stoff mit den Autos ist von Stoff und Stil.

Und auch für mich habe ich endlich mal wieder ein paar Sachen genäht, nur noch nicht fotografiert - bis auf diese Jeans-Valeska, die ich mir als Basisteil (daher auch ganz schlicht und ohne jede Tüdelei)schon ewig nähen wollte. Der Jeans (Quelle: Nähgern) hat einen kleinen Elasthananteil und ich bin schon gespannt, wie sie sich beim Tragen macht.


Beim nächsten Mal gibt es auch wieder mehr Tragebilder! Die sind ja schon das Salz in der Suppe...

Liebe Grüße
Poldi

verlinkt bei: Made4Boys, Creadienstag

Montag, 4. Mai 2015

My kid wears am 4. Mai 2015

Tja, mittendrin hat mich doch die Bloglust verlassen und so wird es wohl nichts mehr mit den noch zu zeigenden Ostersachen. Irgendwann ist der Zug einfach abgefahren.


Aber statt zu bloggen habe ich in letzter Zeit viel genäht - für mich, für die Kinder und (leider) auch viel Nützliches wie Gardinen gekürzt und Hosen geflickt. Letzteres hat für mich null komma nix mit meinem eigentlich so schönen Hobby zu tun.


Aber ich schweife ab - ich wollte ja "freiwillig" Genähtes zeigen!


Heute trägt das Mini-Möhrchen (das inzwischen gar nicht mehr so mini ist) eine brandneue Jacke nach dem fantastischen ebook von Klimperklein, das ich mir gefühlte 10 Sekunden nach dem Erscheinen gekauft habe und an das ich mich zunächst nicht rangewagt habe. Mich hat einfach der Umfang abgeschreckt. Aber traut Euch, es ist wirklich ein tolles ebook und viel mehr als nur ein Schnitt! Ich finde, es ist fast wie ein kleiner Nähkurs.


Hier im Osten ist es ja auch im Frühling gerne mal noch recht frisch und daher brauchte der Kleine eine etwas wärmere Übergangsjacke. Ich habe lange geschwankt, ob ich sie in Größe 86 oder 92 nähen soll, denn es wäre natürlich schön, wenn sie im Herbst noch passen würde. Letztlich habe ich trotzdem die kleinere Größe gewählt, denn 92 erschien mir für meinen zierlichen Kleinen viel zu wuchtig. Mal sehen, ob sie im Herbst noch passt. Jetzt ist sie jedenfalls noch reichlich.


Ich habe die gefütterte Jacke mit Bündchen gewählt und für das Futter einen meiner ersten Stoffkäufe überhaupt geopfert, einen älteren Stoff von Hamburger Liebe (Pinguin Parade), der perfekt zu dem Kuschelstoff (Stoffmarkt) passte. Über den Kuschelstoff habe ich beim Nähen geflucht, er fusselt extrem und außerdem verzieht er sich total. Aber vernäht ist er toll und kuschelig weich!


Genug geredet, nun kommen die Bilder:











Sogar der Nuckel passt zur Jacke ;-)



Mit diesen Bildern reihe ich mich seit Längerem mal wieder bei
my kid wears und Made4boys ein!


Bis bald,


Poldi