Dienstag, 15. November 2016

Hust, pust...Weihnachtskleid Sew-Along 2016: Ich bin auch dabei



Jetzt habe ich hier so lange nichts mehr geschrieben, dass ich doch glatt mein Paßwort vergessen hatte. Ups. Aber da ich gerade nach einer kleinen OP krank zu Hause bin, hatte ich doch tatsächlich die Zeit und die Ruhe, mich darum zu kümmern.

Aber der diesjährige Weihnachtskleid Sew-Along soll nicht wieder an mir vorbeiziehen, vor allem, da ich einige Ideen und viele schöne Stoffe hier liegen habe. Ich würde gerne einen vorhandenen Stoff nehmen, denn das Lager ist ziemlich voll...

Zunächst aber ein kleiner Rückblick. Im Jahr 2012 nähte ich mir mein erstes Weihnachtskleid, das ich immer noch gerne trage. Es ist von den Farben und vom Schnitt her recht zeitlos und hat nur zwei Nachteile: Es ist recht dünn und ausgeschnitten, aber dagegen hilft ein Unterkleid. Und es muss gebügelt werden, sonst ist es arg verknittert nach dem Waschen.

Mein Weihnachtskleid aus dem Jahr 2013 trage ich dagegen gar nicht mehr. Es ist mir definitiv zu farbig und außerdem mag ich den Stilleinsatz nicht mehr. Auch wenn man ihn gar nicht sieht.

2014 habe ich mir mein Weihnachtskleid nach dem Schnitt Frau Fannie aus senfgelbem Sweat genäht. Das Kleid trage ich in der Freizeit auch ganz gerne. Allerdings steht mir das gelb nur, wenn ich eingermaßen ausgeschlafen und erholt bin. Und wann bin ich das schon mal. Also Achtung bei der Farbwahl...

2015 habe ich ausgesetzt. Es waren wohl einfach zu viele Termine in der Vorweihnachtszeit.

Daher möchte ich es für 2016 auch nicht zu schwierig werden lassen. Ich habe einen schönen Stoff hier liegen, den ich in der Vorschau der Weihnachtskleider auch schon bei der einen oder anderen gesehen habe, den Jersey "me" von Lillestoff. Ich würde sehr gerne endlich einmal eine Else von Schneidernmeistern nähen. Viel muss ich dazu wohl nicht schreiben, diesen Schnitt kennt inzwischen sicher fast jede/r. Vielleicht wird es diese ja. Oder nochmal Frau Fannie, der Schnitt gefällt mir auch immer noch gut und da der Jersey meiner Wahl eher fest ist, müsste das auch gehen, denke ich.

Was mir auch noch gut gefallen würde, wäre das Kleid Wanda aus der La Maison Victor, das ich hier bei raxn ganz zauberhaft finde. Allerdings befürchte ich, dass mein Jersey dafür zu dick ist. Und ob ich in der benötigten Menge einen anderen passenden Jersey da habe, müsste ich erst schauen.

Wie auch immer, ich schaue noch ein bisschen bei den anderen Teilnehmerinnen herum und lasse mich inspirieren...





Liebe Grüße
Poldi








Dienstag, 21. Juni 2016

Der Sommer kann kommen - Freebook Sachensuchershorts

Auch wenn es hier auf dem Blog so aussieht, als ob die Nähmaschinen nichts zu tun haben - das Gegenteil ist der Fall. Zwar nutze ich die abendlichen TV-Runden (die Fußball-Europameisterschaft lässt grüßen) gerne zum Stricken, aber oft zieht es mich auch an die Nähmaschinen und die Kinder und ich werden mit Sommersachen ausgestattet.

Daher habe ich mich auch sehr gefreut, dass ich für Steffi für ihr neues Freebook "Sachensuchershorts" probenähen durfte.

Insbesondere der Große hat zu Beginn des Sommers einen Schuss gemacht und alle Sommersachen - von denen ich im April bei der Anprobe noch dachte, dass sie passen - verwachsen. Da er sich beim Hosenkaufen immer etwas schwer tut, habe ich mich sehr darüber gefreut, dass ich ihm nun schöne Shorts nähen kann.

Als Passform- und Größentest habe ich ihm zunächst eine Schlafanzugshose genäht:




Nachdem diese passte und vor allem dem kritischen Sohn gut gefiel, was zur Zeit leider nicht selbstverständlich ist, wagte ich mich an eine Variante aus Webstoff. Ich vermaß den Sohn um die Hüfte und entschloss mich dann, die Shorts eine Nummer größer als aus Jersey zu nähen, damit sie auch in eiligen Situationen gut über die Hüfte rutscht.

Dadurch ist sie nun relativ groß und vor allem verhältnismäßig lang ausgefallen, aber sie gefällt dem Möhrchen und er trägt sie gerne. Der Jeansstoff (vom Nähgern) trägt sich schön leicht und angenehm.




Die Shorts ließen sich schnell und einfach nähen und das tolle Freebook ließ keine Frage offen. Die Shorts für den Kleinen liegen schon zugeschnitten da, aber ich habe es leider nicht mehr geschafft, ihm auch welche zu nähen. Das hole ich aber rasch nach!

Danke, liebe Steffi, dass ich für Dich probenähen durfte und vor allem, dass wir nun alle so coole Shorts nähen können!

Liebe Grüße
Poldi

freebook: Sachensuchershorts
Jersey: Stoffonkel
dünner Jeans: Nähgern Potsdam

verlinkt bei CreadienstagMade4Boys

Donnerstag, 19. Mai 2016

Langer Winterschlaf...

... und etwas müder Neubeginn. So richtig ist die Bloglust bei mir nicht mehr da. Instagram passt für mich momentan viel besser. Ihr findet mich dort als poldi412, falls jemand mal schauen mag.

Ich habe mich recht spontan (und ohne vorher die Regeln zu lesen...) entschieden, über Instagram beim MeMadeMay2016 von SoZo mitzumachen. Da ich ohne viel Nachdenken eingestiegen bin, habe ich auch kein Ziel formuliert, sondern einfach drauflos geknipst. Ich hatte aber natürlich einen Hintergedanken, nämlich den, mal ohne große Planung zu schauen, ob und wie oft ich meine selbstgemachten Kleidungsstücke auch trage.

Jeden Tag sollte ich mindestens eine selbstgemachte Sache tragen - auch wenn es nur eine Unterhose ist :-)

Mein Fazit nach gut zwei Woche MeMadeMay: Es ist nicht schwer, dieses Ziel zu verwirklichen, denn ich besitze sehr viele MeMades und trage sie auch. Was mir auffällt, ist, dass ich sehr viele Jerseyteile besitze und die auch lieber trage. Neben der Tatsache, dass man da weniger auf die Passform achten muss, ist das sicher auch der Zusammensetzung meines Maschinenparks geschuldet.

Ich habe als "normale" Nähmaschine eine relativ einfache von Brother, die sich mit mehreren Stofflagen manchmal schwer tut. Dafür habe ich eine tolle Overlock (Bernina 800 DL) und eine superduper Covermaschine, die BLCS. Daher vernähe ich sehr gerne Jersey. Ich kann auch gar nicht finden, dass es so wenig schöne erwachsenentaugliche Jerseys gibt. Ich bin auch schon öfters auf dem Maybachmarkt fündig geworden und mit der Qualität derselben recht zufrieden. Dunkle Jerseys wirken leider nach einiger Zeit verwaschen, aber das passiert bei den teueren Jerseys leider auch!

Ich freue mich auf die zweite Hälfte des MeMadeMay2016 und hoffe, dass da noch ein paar meiner Sommerteile raus dürfen!

Und nun noch ein Überblick über ein paar der gezeigten Sachen:


Ich trage: Frau Aiko von Schnittreif - Minoru von Sewaholic - Wasserfallshirt von der Erbsenprinzessin - Römö von Farbenmix
Valeska von Farbenmix - Frau Liv von Hedi näht - Lady Rose von Mialuna - Lady Mariella von Mialuna und noch einmal meine Minoru mit einer Martha vom Milchmonster darunter.

Und da hier alles nur für mich gemacht ist, schicke ich diese Übersicht nach langem mal wieder zu Rums.

Viele Grüße
Poldi